FunJet Thumb 

FunJet Ultra von MPX

Thorsten liefert eine durchweg gelungene Bauanleitung zum Multiplex FunJet Ultra. Reinschauen lohnt sich ;-)

Thorsten (Skyhigh) hat es wieder getan. Er hat einen super Baubericht verfasst. Dieses Mal hat er sich den FunJet Ultra von Multiplex geschnappt und eine hilfreiche Bauanleitung zu dem MPX Modell dokumentiert. Viel Spaß beim Lesen...

Multiplex Funjet Ultra Startbild

Eine wahre Legende - neu aufgelegt

Seit dem Jahre 2006 gibt es den FunJet von Multiplex. Anfängliche Skepsis wich schnell dem AHA Effekt. Mit immer besser werdenden Energiespendern und Motoren wurde aus dem MPX FunJet ein wahres Eldorado für Speedfreaks. Was wurde dem Kleinen nicht alles angetan damit das Ding schneller und schneller wird, er wurde beglast, versteift und verstärkt, aufgerüstet mit Motoren das man nur noch den sprichwörtlichen Strich am Himmel sah. Wattzahlen das einem schwindlig wird und  Geschwindigkeiten um die 300 km/h. Über viele Jahre hinweg war der FunJet also ein Dauerbrenner bei Multiplex. Viele fragten sich weshalb MPX den FunJet neu auflegt, den "Alten" gibt es doch immer noch zu kaufen für viel weniger Geld, aber Multiplex sollte Recht behalten und tat gut daran den MPX Flitzer eine Rundumkur zu verpassen. Steiferes und besseres Elapor - Tipptanks weg und mit dem von MPX angebotenem Antriebsset knapp an die 200 Km/h ran. Und es wird so kommen wie es damals kam -  auch dieser wird in Zukunft wohl exorbitant aufgerüstet werden ...

Nach dem Öffnen des Multiplex Kartons huscht einem schon das Lächeln übers Gesicht und eine erste Berührung mit dem Teilen jagt einem schon den Schauer über den Rücken und ein -  JA  - das Teil wird schnell sein :-) 20 Teile liegen vor einem (die Schrauben und Kleinstteile mal nicht mitgezählt) und los gehts.

Multiplex Funjet Ultra 2Multiplex Funjet Ultra 3Multipliex Funjet Ultra 4

Los gehts mit dem Bau des Multiplex FunJet Ultra. Als ersten Akt wird links und rechts ein Durchbruch im Rumpf geschaffen durch den später die Servokabel der Querruder durchgeführt werden.

Multiplex Funjet Ultra 6

Die Einkleberuderhörner werden zur Motage vorbereitet und schoneinmal mit dem zugehörigen Gestängeanschluß versehen. Diese kommen in das äußerste Loch. Nicht vergessen Sicherungslack oder Sekundenkleber auf die Sechskantmutter zu geben !!!!!

Multiplex Funjet Ultra 7

Als Servos kommen wie von MPX in der Bauanleitung für den FunJet Ultra vorgeschlagenen Digitalservos der 13 mm Klasse mit Metallgetriebe zum Einsatz. Digitalservos für die Geschwindigkeit und Metall um die bei diesen Geschwindigkeiten auftretenden Kräfte zu bändigen. Die Servos entweder in Schrumpfschlauch packen oder mit Tesa umwickeln und anschließend in die dafür vorgesehen Nester des Multiplex FunJet kleben.

Nicht vergessen die Servos vorher zu "Nullen"

Multiplex Funjet Ultra 8

Die Querruder werden mit einem scharfen Messer oder Skalpell freigeschnitten. Anschließend die Querruder durch mehrfaches hin und herbewegen gängig gemacht. Die Multiplex Anleitung zum FunJet Ultra weist darauf hin die Ruder nicht zu überdehen. Der Arbeitsbereich sollte +/- 45° Grad sein.

Multiplex Funjet Ultra 9Multiplex Funjet Ultra 10

Der Holm wird Mittig eingeschoben ABER noch NICHT verklebt !

Multiplex Funjet Ultra 11Multiplex Funjet Ultra 12Multiplex Funjet Ultra 18

Weiter gehts mit der Bauanleitung zum FunJet Ultra von Multiplex: Die beiden Flügel an den Rumpf ansetzten, darauf achten das diese gerade und Spannungsfrei anliegen. Anschließend mit genügend (viel) Sekundenkleber alles zusammenkleben.

Die Gegenhalter für die Kabinhauben etwas anrauhen und  eingekleben, im gleichen Zug die Verschlußzapfen in die Kabinenhaube .

Multiplex Funjet Ultra 13Multiplex Funjet Ultra 14Multiplex Funjet Ultra 15Multiplex Funjet Ultra 23

Bevor man den Rumpfrücken verschließt wird die Kabelsicherung eingeklebt, diese dient dazu die Motorkabel von der drehenden Motorglocke fernzuhalten.

Multiplex Funjet Ultra 16Multiplex Funjet Ultra 17

Multiplex gibt in der Anleitung zum FunJet Ultra bei der Verklebung des Rumpfrückens einen wichtigen Hinweis: " Den Rumpfdeckel unbedingt mit dem Rumpf sorgfälltig verkleben da dieser für die notwendige struktuelle Festigkeit verantwortlich ist!"

Multiplex Funjet Ultra 19

Den Motorspanthalter mal probehalber einsetzen und wenn dieser sauber paßt diesen auch gut verkleben.

Multiplex Funjet Ultra 21Multiplex Funjet Ultra 20

Ein wenig knifflig wird es wenn man den Antriebsstrang einfädelt. Etwas Geduld und es klappt.

Multiplex Funjet Ultra 31

Dem MPX FunJet Ultra liegt in der Verpackung ein Kunststoffmotorspant bei dieser ist ABER nur bis max 330 Watt Eingangsleistung geeignet !!!

Multiplex Funjet Ultra 30

Wer für den MPX FunJet Ultra den Ultra-Tuningantrieb nutzt oder vergleichbare starke Antriebe UNBEDINGT den ALU Motorspannt nutzen ZWINGEND !!!

Multiplex Funjet Ultra 33

Die beiden Servohutzen werden mit ein paar Tropfen Sekundenkleber angebracht. Ganz schön beweglich die Teile ;-)

Multiplex Funjet Ultra 24Multiplex Funjet Ultra 25

Die geniale Akkuträgerplatte wird sorgfälltig im Rumpf verklebt und mit einem Klettgurt versehen (Im FunJet Ultra Set von Multiplex enthalten)

Multiplex Funjet Ultra 26Multiplex Funjet Ultra 27

Tipp und bitte beachten: Erst das Dekor auf den Tragflächen des MPX FunJet Ultra aufbringen bevor man die Seitenleitwerke verklebt! Nur so kann man den Ausschnitt sauber auschneiden wo später das Seitenleitwerk eingeklebt wird!

Multiplex Funjet Ultra 28

Jetzt nur noch die beiden Seitenleitwerke einkleben und das restliche Dekor aufbringen.

Hier noch ein paar Impressionen zum Multiplex FunJet Ultra. Die Unterseite hab ich teilweise mit oragem, weißem und schwarzem Akryllack auf Wasserbasis versehen.

Multiplex Funjet Ultra 35Multiplex Funjet Ultra 36Multiplrx Funjet Ultra 34

Lieben Gruß Thorsten

Wer von Thorstens feinen Bauberichten nicht genug bekommen kann, ein weiterer Lesetipp ist sein Bericht zum DogFighter...

Kauftipp:

Den FunJet kaufen bei Amazon.